Artist Info

Mit 10 oder 11 Jahren die ersten drei Akkorde auf der Klampfe gelernt und damit jeden Beatles-Song gespielt ... das gefiel dem Künstler, jedoch nicht seiner Umwelt. Und so ging er auf die Straße und in Parks und spielte und spielte und spielte …

Dann begann sein Eintritt in das Zeitalter der Technik – die Anschaffung eines Videoabspielgerätes. Und er sah Musikvideos und stoppte diese und er ahmte nach, was er auf den Griffbrettern der Musiker sah. Dazu erhielt er seine erste eigene Gitarre und man hörte ihn spielen und spielen und spielen …

... und da war er auf einmal verliebt - ein Meilenstein in seinem Leben - und er fing an, erste eigene Lieder zu schreiben. Und diese Lieder waren aus heutiger Sicht alles andere als gut, aber sie kamen von Herzen und klingen auf den alten Kassetten irgendwie süß (zugegeben, das kann auch an dem alten Kassettenrekorder liegen).

Und dann saß er mit Freunden zusammen und es wurde eine erste Band („Kolik“) gegründet. Und sie waren so jung und hatten so viel Sommer und sie spielten und spielten und spielten …

Und aus der Liebe wurde ein Leben und der Künstler begab sich in die weite Welt und spielte in mehreren Bands und schrieb weiter fleißig Lieder und man fand ein Zuhause und das hatte einen Keller und aus dem Keller wurde ein Proberaum und aus dem Proberaum entsprangen die holden Früchte der Kreativität, genährt durch die Erfahrungen des Alltags, von Träumen, von Ängsten, von Wahnsinn, von Spaß, von Liebe und Streit (wie kitschig) und all dem anderen Zeug, was einem so in den Sinn kommt, wenn man mit ein paar Instrumenten in einem Keller hockt und frei ist, zu machen was man will. Und dann entschied er sich, mit „Ich liebe Dich“ erstmals einem eigenen Lied die Welt zu zeigen … das war die Geburt von LEO_77.

Booking

Contact: LEO_77@antholeology.de

eventi

No upcoming events