Author Info

Jürgen Borrmann, geb. 1959, ist Physiotherapeut und lebt in kinderloser Ehe in seiner Heimatstadt Düsseldorf. Seit früher Jugend zählt das Komponieren und die Songtexterei zu seinen kreativen Freizeitvergnügen. In der Schule machte sich Borrmann bei vielen Lehrern unbeliebt; sobald er etwas als ungerecht empfand, fiel er höchst undiplomatisch mit der Tür ins Haus und mischte sich ein. Das ist heute noch so, allerdings diplomatischer. In den 89/90ern engagierte er sich u.a. im Blinden- und Berufsverbandswesen, gründete mit Freunden die Initiative "Recht Gegen Rechts" und war auch anderwärtig im außerparlamentarischen Raum unterwegs. Seit 2004 sind seine Frau und er außerparteilich u.a. in den Bereichen Stadtentwicklungs-, Verkehrs- und Lärmschutzpolitik aktiv. Zu diesen und anderen Themen gibt das Paar seit etlichen Jahren unter www.fb-i-web.de das Online-Magazin "Der Stand der Dinge" heraus. 2006 wurden beide große Dartfans und spielen Elektrodart an einem Board mit Sprachausgabe. Für Blinde sind Dart Turniere in der Halle oder im TV gut zu verfolgen, weil ein Caller die Punkte ausruft. 2009 stellte der Düsseldorfer, unterstützt von großartigen Musikern, sein erstes Soloalbum "Willkommen in ..." fertig, 2017 debütierte er als Buchautor mit "Blindflug 2014". Jürgen Borrmann macht kein Geheimnis daraus, dass das Buch nicht geplant war und wie es dennoch dazu kam: "Im Oktober 2014 fasste ich auf drei Seiten für ein paar handverlesene Freunde und Bekannte einige Eindrücke meines ersten Tandem-Fallschirmsprungs zusammen. Offen gestanden verführte mich das ungewöhnlich positive Echo zu der Überlegung, die Zusammenfassung probehalber auszuweiten. So kam ich in den Genuss der Freiheiten eines Buchautors kam, während dessen ich als Songtexter meine Geschichte beispielsweise in drei Minuten erzählt haben muss. So unterschiedlich sie auch sind; ich mag beide Disziplinen und beide schmecken nach mehr."<br /> <br /> Authors profile<br /> Jürgen Borrmann, born 1959, is a physiotherapist and lives in a childless marriage in his hometown of Düsseldorf. Since early youth, composing and lyrics is one of his creative leisure activities. At school, Borrmann made himself unpopular with many teachers; as soon as he felt something was unfair, he fell into the house with a highly undiplomatic voice and interfered. In the 80s and 90s he was active in the field of blind and professional associations, founded the initiative "Law Against Law" with friends and was also active in the extra-parliamentary area. Since 2004, his wife and he are non-partisan in the fields of urban development, traffic and noise control active. The couple has been publishing the online magazine "The state of affairs" on www.fb-i-web.de for a number of years on these and other topics. In 2006 both became big darts fans and play Elektrodart on a board with voice output. The blind are good to follow darts tournaments in the hall or on TV, because a caller calls the points. In 2009, the Düsseldorf based, supported by great musicians, his first solo album Welcome to ... finished, he made his debut in 2017 as a book author with blind flight in 2014. Jürgen Borrmann makes no secret of the fact that the book was not planned and how it came to: In October 2014, I summarized on three pages for a few handpicked friends and acquaintances some impressions of my first tandem parachute jump together. Frankly, the unusually positive echo led me to the idea of extending the summary on a trial basis. An exciting experience, because I enjoyed the freedoms of a book author during which I had to tell a story in three minutes as a songwriter. As different as they are; I like both disciplines and both taste more."

YouTube

Kontakt

Wie viel Überwindung kostet es, ein intaktes Flugzeug frühzeitig zu verlassen? Ist ein Fallschirmsprung für Blinde wie ein Sturz ins Nichts? Wie fühlt es sich an, im freien Fall ungebremst in die Tiefe zu krachen? Ein Tandem-Fallschirmsprung setzt blindes Vertrauen voraus. Warum das auf Jürgen Borrmann doppelt zutrifft, beschreibt er in Blindflug 2014. Ich bin aufgrund einer degenerativen Netzhauterkrankung inzwischen so scheel, wie ein Thunfisch in der Dose. Mit den Eindrücken seiner verbliebenen Sinne, lässt er die Leser mit Wortwitz und viel Humor an den Geschehnissen, die sich vor und am Sprungtag ereignen teilhaben. Allerdings verlief nicht alles glatt, auch nicht zwischen Himmel und Erde.

How much overcoming does it cost to leave an intact aircraft early? Is a parachute jump for the blind like a fall into nothingness? How does it feel to crash in free fall without brakes? A tandem parachute jump requires blind trust. Why does that apply to Jürgen Borrmann twice, he describes in Blindflug 2014. I am now as delusional as a tuna in the can because of a degenerative retinal disease. With the impressions of his remaining senses, he has the readers with wit and humor to the events that occur before and on the jump day, part. However, not everything went smoothly, not even between heaven and earth.

Events

No upcoming events